"Landwirtschaft für morgen"

Nabu-Ausstellung im Rathaus noch bis 29. Mai

LEHRTE (r/gg). Unter dem Titel "Landwirtschaft für morgen" hat der Nabu Burgdorf, Lehrte Uetze eine zwölfteilige Ausstellung zur Landwirtschaft und ihrer ökologischen Verantwortung zusammengestellt. Gezeigt wird, dass der Rückgang der Vögel und Insekten in der Agrarlandschaft erheblich ist. Aus Sicht des Nabu sollte die deutsche Agrarpolitik gewährleisten, dass die Landwirtschaft die Versorgung der Bevölkerung sicherstellt und wichtige Funktionen in Umweltschutz, Ökologie und Landschaftspflege übernimmt.
"Mit relativ einfachen Veränderungen können wir das Artensterben stoppen", so die Nabu-Botschaft. Eine zentrale Rolle sollen dabei stärkere finanzielle Anreize für die Landwirtschaft spielen, naturverträglich zu wirtschaften. Landwirte sollen für ihre Bemühungen zum Naturschutz belohnt werden - nach dem Motto "öffentliche Gelder für öffentliche Leistungen." Dazu sollen Gelder, die zurzeit pauschal nach Fläche verteilt werden, umgeschichtet werden und zukünftig in gezielte Maßnahmen fließen.
Die Nabu-Ausstellung ist bis Mittwoch, 29. Mai, im Rathaus Lehrte, Rathausplatz 1, im Durchgang zum Südflügel, zu den üblichen Öffnungszeiten zu besuchen.