Kurt Schimski ist „Eierkönig 2011“ der Bürgerschützen Lehrte

Die Sieger beim Eierkönigsschießen der Lehrter Bürgerschützen (v.l.): Reinhard Köln, Kurt Schimski und Dirk Möhlenhoff. (Foto: BSG Le/Münzer)

Das Osterpreisschießen gewann Norbert Wenzel vor Jörg Lünsmann

LEHRTE (r/kl). Neben dem Osterhasen gehören zu jedem Osterfest bei den Lehrter Bürgerschützen natürlich auch Ostereier. Sie kaufen diese jedoch nicht im Supermarkt, das wäre ja zu einfach wenn manchmal sicherlich auch billiger, nein, sie veranstalten ein lustiges Osterschießen. Das bringt mehr Gaudi, fördert außerdem die Gemeinschaft und gibt ihnen die Gelegenheit, ihren „Eierkönig“ auszuschießen.
Abteilungsleiter Ernst Stiegemann freute sich über eine gute Resonanz und konnte seine Schützenbrüder zu einem gemeinsamen leckeren Rührei-Essen begrüßen.
Er bedankte sich bei den Wirtsleuten und bei den fleißigen Helfern für das leckere Essen und die gute Organisation.
Im Vorfeld wurde bereits auf die Eier-Preisscheibe geschossen. Hier galt es, möglichst viele bunte Eier auf einer Sonderscheibe zu treffen, was gar nicht so einfach war. Zusätzlich musste noch eine gute Teilerzehn in der Mitte der Spaßscheibe erzielt werden. Den ersten Platz errang hierbei Norbert Wenzel vor Jörg Lünsmann und Steffen Krone.
Am Schlusstag des Osterschießens galt es mit nur fünf Schuss Luftgewehr einem 111,1 Teiler möglichst nah zu kommen um die Würde des Eierkönigs zu erlangen. Viel umjubelter „Eierkönig 2011“, der sich nun ein Jahr mit entsprechender „Königskette“ schmücken darf und auf einem Zinnteller verewigt wird, wurde Schützenbruder Kurt Schimski mit einem 113,4 Teiler (2,3 Teiler Differenz zu 111,1 Teiler), gefolgt von Reinhard Köln und Dirk Möhlenhoff.
Nach einem geselligen Abend nach dem Motto „Bürgerschützen aufgepasst, Ostern sorgen die Männer für die Eier“, sind – so hoffen die Veranstalter – alle Eierpaletten ohne Schaden zu Hause angekommen.