Kulturen gemischt

Das Sommerfest der Flüchtlingshilfe wurde im Rot-Kreuz-Zentrum gefeiert. (Foto: Nele Schallhorn)

Sommerfest der Flüchtlingshelfer

LEHRTE (r/gg). Im Rot-Kreuz-Zentrum an der Ringstraße gab es Gespräche und Kennenlernen beim dritten Sommerfest der Flüchtlingshilfe "Lehrte hilft". 200 Gäste, darunter Mitglieder des Stadtrats und Gülten Gailus, Mitarbeiterin im Bereich Gleichstellung und Teilhabe der Stadtverwaltung, waren dabei.
In der Fahrzeughalle auf dem Hof war ein großes, internationales Büfett aufgebaut, das mit vielen mitgebrachten Speisen gefüllt war. Zudem gab es Gegrilltes mit vielfältigen Gewürzen. Die Wassertheke, zur Verfügung gestellt von den Stadtwerken, wurde gern genutzt.
Für Kinder gab es eine Hüpfburg und eine Torwand, die die Organisatoren von der Stadtverwaltung und dem SV Yurdumspor ausgeliehen hatten. Besonders beliebt waren die Rotkreuz Bobby-Cars in Form eines Trabbis. Die Hauptattraktion war allerdings die Fotobox mit zahlreichen Accessoires zum Verkleiden, an der Selfies gemacht und ausgedruckt werden konnten.
Das Fest markierte auch den Abschied von Carina Niendieker, die Anfang des Jahres die Koordination des ehrenamtlichen Dolmetschpools abgegeben hatte. Ihre Nachfolgerin Anne Böker wurde vorgestellt.
Die Gäste von „Lehrte hilft“ haben gemeinsam gegessen, getrunken und auch zu internationaler Musik getanzt. Die Besucher haben zusammen ein Fest erlebt, das seinen Besuchern unterschiedliche Kulturen näher gebracht hat.