Kürzungen an der KGS

Aktionstag „Schule als Lebensraum“ geplant

SEHNDE (r/gg). "106 Lehrerstunden werden im kommenden Schuljahr von Lehrkräften der KGS Sehnde an anderen Schulen, sogenannte Abordnungen, unterrichtet. Diese Information bekamen wir drei Wochen vor Schulferienbeginn", sagt KGS-Leiterin Sandra Heidrich. Da der Pflichtunterricht von Kürzungen ausgenommen werden muss, sieht sie sich gezwungen, die abzugebenden Stunden aus den Unterrichtsangeboten des Ganztagsbereichs zu nehmen. Die von KGS-Lehrern geleiteten Arbeitsgemeinschaften werden daher im kommenden Schuljahr nicht stattfinden können. Auch Förderangebote werden eingeschränkt.
Ein Aktionstag soll die Bedeutung dieses Arbeitsbereichs sowohl für das Schulleben als auch für die Entwicklung der Jugendlichen aus pädagogischer Sicht beleuchten. Deshalb plant die KGS-Schulgemeinschaft den Aktionstag „Schule als Lebensraum“. Dieser wird am Montag, 26. August, stattfinden. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.