„Kriegskinder – die vergessene Generation?“ ist Vortragshema in Markus Lehrte

Wann? 11.11.2010 18:00 Uhr

Wo? Gemeindehaus Ev.-luth. Markus-Gemeinde, Am Distelborn 3, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
Lehrte: Gemeindehaus Ev.-luth. Markus-Gemeinde | Die Kriegskindergeneration hat über viele Jahre ein Leben des Aufbaus und wirtschaftlichen Wohlstands gelebt. Nun ist sie im Ruhestand angekommen, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus.
Bei vielen der heute 60- bis 75-Jährigen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Nach vielen Jahren des Schweigens hält diese „unauffällige Generation“ Rückschau, denkt über sich selbst nach und spricht über das im Krieg Erlebte.
Häufig hört man dann: „Andere haben's noch viel schlimmer gehabt.“ Die fundierten Recherchen der Autorin Sabine Bode über ein Tabuthema, das über ein halbes Jahrhundert auf seine Aufarbeitung wartete, sind Anlass für einen Vortrag am Donnerstag, 11. November, ab 18.00 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Markusgemeinde Lehrte, Am Distelborn 3.
Die Referentin Sabine Bode hat sich dabei nicht nur intensiv mit den biografischen Erfahrungen der Kriegskinder, sondern auch mit denen der Kriegsenkel beschäftigt und schildert in ihrem Vortrag einfühlsam die psychischen Auswirkungen persönlicher Erfahrungen und familiärer Konstellationen vor dem Hintergrund des Krieges.
Veranstalter sind die Evangelische Regional- und Stadtakademie Hannover in Kooperation mit der Markuskirchengemeinde Lehrte. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.