Komisches und Anrührendes zur Liebe

Im Schauspiel am 25. April in Lehrte wird die Liebe in allen ihren Facetten gezeigt. (Foto: Kerstin Jana Kater)

Schauspiel im Forum am Donnerstag, 25. April

LEHRTE (r/gg). Schauspiel gibt es am Donnerstag, 25. April, um 19.30 Uhr im Kurt-Hirschfeld-Forum an der Burgdorfer Straße 16 mit dem Stück "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" von Joël Pommerat, Deutsch von Isabelle Rivoal. Zur Handlung: Ein Paar tut so, als hätte es Kinder, um die Leere seiner Ehe zu überspielen, eine Frau erfährt an ihrem Hochzeitstag, dass ihr Bräutigam mit all ihren Schwestern etwas hatte – wenn ein Stück über die Liebe „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ heißt, klingt das nach bestem Boulevard. Und tatsächlich: Der französische Dramatiker Joël Pommerat, neben Yazmina Reza der wichtigste französische Bühnenautor der Gegenwart, hat mit seinem Überraschungshit ein ebenso komisches wie anrührendes Kaleidoskop der Liebe in all ihren Spielarten geschrieben.
Inspiriert von Schnitzlers „Reigen“, Tschechows Einaktern und Ingmar Bergmans „Szenen einer Ehe“ spielt Pommerat in 20 verschiedenen Geschichten die gesamte Bandbreite der Liebe durch. Aus alltäglichen Begebenheiten webt er feinsinnige poetische Erzählungen, entdeckt kleine und große Liebesdramen, spitzt mit nur wenigen Sätzen einen Konflikt auf seinen Höhepunkt zu, um gleich darauf in die nächste Miniatur-Tragödie einzusteigen. Es gibt keinen roten Faden als die Liebe in all ihren berührenden und traurigen, manchmal witzigen, manchmal absurden Ausprägungen. Pommerats Erfolgsstück trifft Freude und Schmerz ebenso wie die Wunderlichkeiten und Skurrilität aller Liebe – ein kleines-großes Meisterwerk - so die Ankündiung des Veranstalters Stadt Lehrte.
Produktion: Theater der Altmark. Regie: Cordula Jung. Musik: Andreas Dziuk. Mit Andreas Dziuk, Jochen Gehle, Helge Gutbrod, Nicole Janze, Andreas Müller, Alice Katharina Schmidt, Michaela Maxi Schulz, Frank Siebers, Barbara Wurster und Ole Xylander
Eintrittskarten-Vorverkauf: im städtischen Fachdienst Schule, Sport und Kultur, Telefon 05132 86 28 242, Buchhandlung Böhnert, Bücherstube Veenhuis und online www.lehrte.de. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.