Körbe für den Nikolaustag

Ursel Schwerdtfeger (von links), Hildegard Seger und Regina Manthey mit 200 Nikolauskörbchen. (Foto: Manfred Hoffmann)

SoVD-Aktion für Seniorenheime

Lehrte (r/gg). Um den Bewohnern und Mitarbeitern der Lehrter Seniorenheime eine vorweihnachtliche Freude zu bereiten gab es im SoVD-Ortsverein unter der Regie der Vorsitzenden Hildegard Seger wieder die bewährte Nikolaus-Aktion. In Eigenarbeit gebastelte und mit Süßigkeiten befüllten Nikolauskörbchen werden beim AWO-Seniorenzentrum an der Ahltener Straße und beim Rosemarie-Nieschlag-Haus an der Iltener Straße abgegeben. Die Frauengruppe hat 200 Körbchen unter Beachtung der Corona-Auflagen für den Nikolaustag gebastelt, so Ursel Schwerdtfeger und Regina Manthey. Eine persönliche Übergabe wird, wie zu Ostern, auch jetzt nicht möglich sein. Aber wir werden die Körbchen am Eingang in Empfang nehmen und sie im Haus verteilen. Es ist schon toll, dass der SOVD in Lehrte wieder an uns gedacht hat",sagt Sabine Licht vom Rosemarie Nieschlag Haus.
Helga Laube-Hoffmann, SPD-Ratsfrau und SoVD Mitglied, begrüßt die Initiative der selbstgebastelten Präsente: "Es kommt weniger auf den materiellen Wert des Präsents an, sondern vielmehr, dass wir den Menschen zeigen, dass sie trotz allem - gerade im Advent - nicht allein sind. Jeder kann etwas basteln, schreiben oder malen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur: Machen!" Leider fällt auch beim SoVD in Lehrte in diesem Jahr die Weihnachtsfeier aus. Jedoch werden Mitglieder, die über 80 Jahre alt sind, in der Weihnachtszeit besucht und erhalten eine kleine Überraschung.