Kleinkunst verschoben

Rücknahme der Eintrittskarten

Lehrte (r/gg). Der "Abend der Kleinkunst", der bereits zwei Mal verschoben worden ist und eigentlich am 27. November über die Bühne gehen sollte, ist abgesagt, weil "sich bei einer Zwei-G-Veranstaltung selbst Geimpfte untereinander anstecken können", erklären die Veranstalter vom Verein Stadtmarketing, Geschäftsführerin Sonja Truffel und Udo Gallowski im Namen des Vereinsvorstands. Bereits erworbene Eintrittskarten können in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Der gezahlte Eintrittspreis wird erstattet. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Betrag zu spenden, der dann in voller Höhe den auftretenden Künstlern und den Veranstaltungstechnikern zur Verfügung gestellt wird. 
„Wir bedauern die Entscheidung zutiefst, aber hoffen auf das Verständnis aller Besucher. Wir haben uns selbst sehr auf diese besondere Veranstaltung gefreut und auch die Sparkasse Hannover, die den Abend der Kleinkunst immer finanziell unterstützt hat, ist enttäuscht.
In der Hoffnung, dass es im kommenden Jahr möglich sein wird, eine solche Varieté-Veranstaltung durchzuführen, planen wir weiter an einem Abend der Kleinkunst und wünschen uns, dass die Bürger weiterhin hinter dieser Veranstaltung stehen“, so Sonja Truffel und Udo Gallowski.
Bei Kartenrückgabe und Erstattungswunsch: Die Original-Eintrittskarten sind per Post an Stadtmarketing Lehrte, Sonja Truffel, Rathausplatz 1, 31275 Lehrte zu schicken oder mit Briefumschlag in den Hauptbriefkasten des Rathauses am Haupteingang einzuwerfen. Unter Nennung der Bankverbindung wird der Eintrittspreis erstattet.