"Kleine Party auf Gleis 11"

Countryband "Vince Everett & Friends" spielte auf dem Bahnsteig zu Gleis 11 beim Tag der offenen Tür der Bahnhofsmission. (Foto: Detlev Gebauer)

Bahnhofsmission feierte Tag der offenen Tür

LEHRTE (r/gg). Bei strahlendem Sommerwetter konnte es gar nicht anders sein: "die kleine Party auf Gleis 11" im Lehrter Bahnhof war eine mehr als gelungene Veranstaltung, so die Meldung von Detlev Gebauer, Ehrenamtlicher in der Bahnhofsmission. Dazu beigetragen hätten nicht nur die sechs ehrenamtlich tätigen Helfer, sondern auch das sehr unterhaltsame Programm. in bewährter Weise wurden Rosen für die reisenden Damen auf dem Bahnsteig verteilt, selbstverständlich durften auch die frisch gebackenen Waffeln mit Kirschen und Sahne nicht fehlen. Neu war aber etwas, das man schon von weitem akustisch wahrnehmen konnte. Die Lehrter Countryband "Vince Everett & Friends" spielte und sorgte für Stimmung. Gleich daneben gab es frisch gegrillte Bratwürste eines ortsansässigen Metzgers, die von den Burgdorfern Sandra Schrader und ihrem Partner Oliver Huhn mit der Absicht gespendet wurden, durch deren Verkauf die meist leere Kasse der Bahnhofsmission etwas aufzufüllen.
Um die Mittagszeit erklangen dann ganz andere Melodien. Die Lehrter Dudelsackpfeiferin Sabine Brennecke-Kohn hatte ganz spontan ihre Teilnahme zugesagt und gab ein Konzert unter freiem Himmel. Ihre Erklärungen zu den gespielten Stücken und über die Handhabung des schwer zu spielenden Instrumentes machten ihren Auftritt noch interessanter.
Interessant für alle kleinen Besucher war das Glücksrad, das keine Nieten hatte, so dass jedes Kind mit mindestens einem Preis nach Hause gehen konnte.
Detlev Gebauer fasst zusammen: "Das Team der Bahnhofsmission bedankt sich bei allen Besuchern für ihr Interesse und sagt danke den Spendern und Sponsoren, besonders der Band und der Dudelsackpfeiferin, die auf jegliche Gage verzichteten."