Klassisches Puppentheater bezauberte

Im Puppenspiel suchte der KikaKasper den Weihnachtsbaum und verwandelte die Volksbank-Filiale in zauberhafter Weise. (Foto: Christina Dopfer)

900 Kita-Kinder zu Gast in der Volksbank

LEHRTE (r/gg). Große Aufregung herrschte in der Volksbank, denn Lisa Kaufhold war mit ihrem Puppentheater zu Besuch. Diesmal zeigte sie „KikaKasper sucht den Weihnachtsbaum“. Die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen hatte die Kindergärten aus Lehrte und Umgebung wieder zum vorweihnachtlichen Puppentheater eingeladen. Mit viel Phantasie und Liebe zum Detail hat Lisa Kaufhold die Puppen gebastelt. Auch das Stück und die Musik stammen aus ihrer Feder. Mit ihrem Theaterstück nahm die Künstlerin die Kinder mit auf eine Reise durch den Winterwald: Oma Ulla ist mitten in den Weihnachtsvorbereitungen. Der Tannenbaum ist geschmückt, die Plätzchen sind gebacken, die Geschenke verpackt. Doch dann stiehlt ein Räuber den Weihnachtsbaum. Da kommt KikaKaspar gerade richtig. Auf der Suche nach dem verschwundenen Baum wandert er durch den Winterwald, begegnet dort Wichteln, der Eisprinzessin Annett, erlebt ein Abenteuer mit Lasse Eisbär und übt mit dem Räuber Weihnachtslieder. Mit Hilfe der Kinder, die ihn beim Singen unterstützen und ihn immer wieder aufgeregt anfeuern, findet KiKaKasper schließlich den Baum in der Räuberhöhle und es gibt ein tolles Weihnachtsfest mit Oma Ulla und ihren Gästen. Mit roten Wangen und Freude in den Augen, dass alles wieder einmal gutgegangen ist, machten sich Kinder und Erzieher wieder auf den Weg zum Kindergarten. Weitere Vorstellungen organisierte Christina Dopfer von der Volksbank für Kindergärten in Pattensen, Springe und Hildesheim. Insgesamt schauten sich rund 900 Kinder die Vorstellungen an.