Kita- und Schulkids zaubern Farbe auf triste Stromkästen in Lehrte

Die Kinder der Klasse 2 c der Grundschule „An der Masch“ in Lehrte arbeiten mit ihrer Kunstlehrerin Vera Stucke und der Initiatorin Helga Laube-Hoffmann (v.l.), wie auch viele weitere Kinder aus Lehrter Schulen, mit Feuereifer am Projekt. (Foto: Linda Hoffmann)

Farbenfroh „vom grauen Blech zum bunten Blickfang“

LEHRTE. Graue Stromkästen in Lehrte sollen jetzt Farbe bekennen und in Kürze „vom grauen Blech zum bunten Blickfang“ werden. Organisiert wird die Aktion von der Lehrter SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann. Bemalt werden 14 Kästen im Umkreis der Lehrter Kernstadt.
Die künstlerischen Akteure dabei sind SchülerInnen des Schulzentrums Lehrte-Süd (Grund-, Haupt- und Real- sowie Berthold Otto-Schule) und der Grundschule An der Masch. Auch Kinder vom DRK-Kindergarten „Villa Nordstern“ und dem evangelischen Kindergarten Goethestraße sind beteiligt.
„Bei der Wahl der selbst gestalteten Motive flogen die Kinderhände nur so in die Luft. Es wurden Hundertwasserbilder, ein Aquarium, ein Regenbogen und viele weitere farbenfrohe Bilder vorgeschlagen,“ freut sich Helga Laube-Hoffmann, „es macht schließlich viel Freude, das eigene Wohngebiet zu verschönern, denn zur Zeit sind die Kästen teilweise verdreckt oder beschmiert.“
Die tolle Idee findet Unterstützung von Jugendpflegern der Stadt Lehrte, den Stadtwerken, dem Energieversorger EO.N und der Deutschen Post.
BILDUNTERSCHRIFT:
Die Kinder der Klasse 2 c der Grundschule „An der Masch“ in Lehrte arbeiten mit ihrer Kunstlehrerin Vera Stucke und der Initiatorin Helga Laube-Hoffmann (v.l.), wie auch viele weitere Kinder aus Lehrter Schulen, mit Feuereifer am Projekt „Vom grauen Blech zum bunten Blickfang“. Zu bewundern sind ihre Werke bald an 14 zuvor noch verschmutzten Strom-Verteilerkästen in und um die Kernstadt Lehrte. Foto: Sabrina Dickhaeuser