Kirchenwächter gesucht

BURGWEDEL (r/gg). Zum großen Leidwesen der Kirchengemeinde St. Petri, die von der Gemeinschaft lebt, können viele kirchengemeindliche Aktivitäten zurzeit nicht stattfinden. Sogar die Gottesdienste werden auf absehbare Zeit - wenn überhaupt - nicht so gefeiert werden können, wie das immer der Fall war. Um wenigstens die St.-Petri-Kirche in diesen Zeiten für ein stilles Gebet im Mai an Werk- und Sonntagen öffnen zu können, müssen bestimmte Vorgaben erfüllt sein. Unter anderem ist die Öffnung nur unter einer Aufsicht möglich, die für die Einhaltung der Abstandsregel und der Hygienevorschriften Sorge trägt. Dass dies keine Personen übernehmen dürfen, die einer besonders gefährdeten Gruppe angehören, versteht sich von selbst. Deshalb sucht die Gemeinde Kirchenwächter, die bereit sind, für ein paar Stunden diese Verantwortung auf sich zu nehmen. Sie ermöglichen damit, dass die St.-Petri-Kirche wieder zu dem Ort wird, für den sie vor 600 Jahren erbaut wurde. Interessierte melden sich bitte bei Pastorin Reller unter der Telefonnummer 05139 27 356 oder E-Mail Bodil.Reller@evlka.de.