Kieselbach-Brüder sind Landesmeister

Jannik Kieselbach (links) und Marvin Kieselbach sind Landesmeister Schach.  (Foto: Privat)

Erfolge für den Schachklub Lehrte in Lingen

Lehrte (r/gg). Der Niedersächsische Schachverband hat erstmalig eine Landesmeisterschaft für Menschen mit Behinderung in Lingen durchgeführt. Teilnehmen durften Spielerinnen und Spieler mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent aus Niedersachsen. Vom Schachklub Lehrte nahmen die Talente Quentin Ahlers (elf Jahre) und die beiden Brüder Jannik (13) und Marvin Kieselbach (14) teil. In dem Turnier mit sieben Runden hatten die Lehrter Spieler eigentlich nur Außenseiterchancen. Die beiden Kieselbachs konnten aber auf ganzer Linie überzeugen. Jannik holte ungeschlagen mit sechs Siegen und einem Remis den starken ersten Platz und sicherte sich damit den Landesmeistertitel. Sein älterer Bruder Marvin wurde mit fünf Siegen und zwei Niederlagen zwar nur Vizelandesmeister, konnte sich aber beim Blitzen den Landesmeistertitel für Menschen mit Behinderung sichern. Quentin Ahlers erreichte einen starken sechsten Platz. Der Niedersächsische Schachverband plant bereits die zweite Landesmeisterschaft für Menschen mit Behinderung 2022 durchzuführen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite sk-lehrte.de.