Karrierestart in Ahlten und Anderten

Birgit Eckhardt-Polz vom NFV (von links), der stellvertretende Vorsitzende der TSG Ahlten Kai Fach, Trainer Dirk Warneke, Viktor Gorny, Trainer Jan Laabs, der Leiter der TSG-Fußballabteilung Stefan Hebel, August Wilhelm Winsmann vom NFV sowie Torsten Küster und Thorsten Ulbrich von den SF Anderten. (Foto: privat)

Der Deutsche Fußballbund zeichnet Vereine für die Ausbildung eines Jugendnationalspielers aus

Ahlten/Anderten (r/fh). Früher hat Victor Gorny seine Fußballschuhe in Anderten und Ahlten geschnürt - jetzt ist er bei Hannover 96 unter Vertrag und gehörte im vergangenen Jahr zum Kader der deutschen U18-Nationalmannschaftt. Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat die Vereine TSG Ahlten und SF Anderten kürzlich für die Ausbildung des Jugendnationalspielers gewürdigt. Die TSG erhielt dafür eine anteilige Prämie von rund 2000 Euro.
Für die Auszeichnung sind Anfang Juli mehrere Ehrengäste ins Anderter Vereinsheim gekommen. Unter ihnen war August Wilhelm Winsmann, Vizepräsident des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) und Bezirksvorsitzender für Hannover. Außerdem nahmen die ehemaligen Jugendtrainer von Victor Gorny und dessen ganze Familie an der Veranstaltung teil, ebenso mehrere Vorstandsmitglieder aus Ahlten und Anderten. Birgit Eckhardt-Polz vom NFV-Verbandsjugendausschuss hat die Veranstaltung moderiert.
Victor Gorny begann das Fußballspielen in Anderten und wechselte dann nach Ahlten. Anschließend spielte er für die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Ahlten-Anderten. Bald wurden andere Vereine auf den Mittelstürmer aufmerksam. Da die JSG Ahlten-Anderten ihm zu diesem Zeitpunkt noch keine höherklassige Perspektive bieten konnte, wechselte er im zweiten C-Jugendjahr zu Basche United, einer Jugendspielgemeinschaft im Raum Barsinghausen.
Mittlerweile spielt Gorny in der U23-Mannschaft von Hannover 96 in der Regionalliga. Seinen ersten Einsatz in der U18-Nationalmannschaft hatte Gorny im Frühjahr 2020 bei einem Spiel in Tel Aviv gegen Israel. Dort erzielte er auch gleich sein erstes Länderspieltor. Im Moment ist er wegen einer schweren Knieverletzung nicht einsatzfähig. "Wir wünschen ihm eine gute Genesung und werden seinen sportlichen Weg natürlich gespannt weiterverfolgen", betont Kai Schmidt von der TSG Ahlten.