Kalkulierte Kosten für Anwohner

Lehrte (r/gg). Von einer einstimmigen Haltung in der politischen Debatte zum Thema Straßenausbaubeiträge berichtet die Rot-Grün-Rote Mehrheitsfraktion im Rat. Betroffene Anwohner sollen Ratenzahlungen bis zu 20 Jahre strecken können, die Zinsen sollen niedrig sein. Hintergrund sei, so die Mitteilung von Hans-Jürgen Licht, Vorsitzender des Finanzausschusses, eine Änderung des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes, die Flexibilisierung von Straßenausbaubeiträgen ermögliche. Auf eine neue Besonderheit zu einem anderen Thema weist der Grünen-Fraktionsvorsitzende in Lehrter Rat, Ronald Schütz, hin. Er teilt mit: "Ganz befreit werden Anwohner von den Kosten für die Entsorgung von mit Schadstoff belasteten Böden."