Jumper beim DAK Dance-Contest

Die LSV-Jumper freuten sich über ihren Erfolg beim DAK-Contest in Lüneburg. (Foto: LSV)

Energiegeladener Auftritt der LSV-Tänzer überzeugte

LEHRTE (r/gg). „Ihr habt mit so viel Energie getanzt, da sind glatt die Schrauben in
der Bühne heraus gefallen. Gut, dass ihr der vorletzte Tanzact seid.“ So wurden die „New NRG“ vom Lehrter Sportverein (LSV) nach ihrem Finaltanz vom Moderator der DAK begrüßt. Vorab lief via Internet das Online Voting um aus über 600 Gruppen die Finalteilnehmer für jedes Bundesland zu bestimmen. Die Lehrter Jumpstyle Gruppe schaffte dank dem großen
Zuspruch den Sprung nach Lüneburg um in der Kategorie der Teen Champs das Finale zu bestreiten. Die sieben Tänzer des Lehrter Sportvereins, unter der Leitung von Tanztrainerin Leena Stratmann, haben etwa ein Jahr gebraucht, um ihre Choreographie zu perfektionieren.
Das Finale in Lüneburg war dann die Möglichkeit, die prominente Jury, die unter anderem aus dem Eurovision Contest Sänger Luca Haenni bestand, zu überzeugen. Juror Hanno Liesner meinte nach dem Auftritt: „Wir haben gedacht das könnt ihr doch nicht ernst meinen das ihr das drei Minuten durchzieht – aber ihr habt das Ernst gemeint und bis zum Ende volle Power gegeben und das Tanzen dennoch leicht aussehen lassen.“ Mit so einem Urteil ging man
dann eine halbe Stunde später gespannt in die Siegerehrung. Fünf Gruppen fieberten neben New NRG den ersten beiden Plätzen entgegen, für die es als Prämie einen exklusiven Tanzworkshop zu gewinnen gab. Als der Moderator den zweiten Platz an New NRG verlieh, war die Freude dem entsprechend groß! Der Pokal wurde jubelnd entgegen genommen und das obligatorische Foto mit der Jury geschossen. Daraufhin wurde dem LSV-Team übertragen, den nächsten Tanz-Contest der Krankenkasse für das nächste Jahr zu promoten. Müde aber glücklich ging es dann am Abend nach einem kurzen Abstecher auf das Altstadtfest in Lüneburg zurück nach Lehrte – in Gedanken schon bei den nächsten Events der Tänzer, die sich dienstags regelmäßig zum Jumpen treffen. Im September heißt es dann schon : Deutsche Meisterschaft in Oberhausen! - so der Bericht von Aurelia Sievers, LSV Sprecherin.