Jugend wird aktiv bei der Maikundgebung in Lehrte

Neben der DGB-Jugend wird das Thema Gesundheitsversorgung bei der morgigen Lehrter Maikundgebung auch von MitarbeiterInnen des Klinikums der Region in Lehrte und ihrer stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Dunja Borges als Rednerin aufgegriffen. (Foto: Archiv)

Unterschriftensammlung für bessere Schulen und gegen Kopfpauschale

LEHRTE (r/kl). Die Lehrter DGB-Jugend organisiert das parallel zur Maikundgebung am morgigen Sonntag, 1. Mai, ab 10.00 Uhr auf dem Lehrter Rathausplatz angebotene Kinderprogramm und sammelt Unterschriften zum Volksbegehren „Gute Schulen“ und zur der Petition gegen die Kopfpauschale.
Die Jugendabteilung des DGB um Richard Pustelnik, Lars Torkarski und Marion Simon wird die diesjährige Mai-Veranstaltung aktiv mitgestalten. Dabei wird die DGB Jugend Lehrte die bereits am Samstag vor einer Woche begonnene erfolgreiche Unterschriftensammlung, bei der mehr als 100 Unterschriften zum Volksbegehren „Gute Schulen“ und zur der Petition gegen die Kopfpauschale zusammen gekommen sind, weiterführen.
„Im Kern sollen drei Ziele erreicht werden: Abitur nach 13 Schuljahren, Senkung der Mindestgröße für Gesamtschulen sowie den Erhalt der Vollen Halbtagsschulen. Der Unmut der Eltern über die Schulpolitik der Landesregierung ist groß. Viele Eltern fordern eine Schule an denen Kinder gerne lernen,“ erläutert Richard Pustelnik von der DGB Jugend die Stimmung.
Am 9. Mai findet eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zur Petition gegen die Kopfpauschale statt. Bislang ist die Petition gegen die Kopfpauschale die zweitgrößte Petition in der Geschichte des Petitionsausschusses.
„Wir wollen weitere Unterschriften sammeln, damit es die größte Petition aller Zeiten wird,“ erläutert Lars Torkarski, der zurzeit eine Ausbildung im Gesundheitswesen absolviert, die Unterschriftensammlung.
„Wir müssen aufstehen und uns einsetzen“, so Torkarski, „für gute Schulen und eine solidarische paritätische Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung, damit unser Gesundheitswesen eines der besten der Welt bleibt“.
Nicht nur die Unterschriften wollen die jungen Gewerkschafter während der Maikundgebung sammeln sondern auch einen Sketch aufführen, in dem sie die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen aufs Korn nehmen.
Darüber hinaus hat die DGB Jugendgruppe das zur Kundgebung parallel laufende Kinderprogramm vorbereitet. Für Kinder gibt es ein Kinderparcours mit kleinen Gewinnen, eine Hüpfburg, Popcorn, Torwandschießen und einen Luftballonwettbewerb.
BILDUNTERSCHRIFT:
Neben der DGB-Jugend wird das Thema Gesundheitsversorgung bei der morgigen Lehrter Maikundgebung auch von MitarbeiterInnen des Klinikums der Region in Lehrte und ihrer stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Dunja Borges aufgegriffen, die sich neben dem SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch auch von der Rednertribüne zu Wort melden will. Foto: Archiv