Irritationen zum Standort aufklären

Fester Bestandteil des Versorgungskonzeptes des Klinikums Region Hannover ist der hiesige Standort. (Foto: KRH)

Info-Abend des Klinikums Lehrte am 16. Januar

LEHRTE (r/gg). Das Klinikum Region Hannover (KRH) lädt Bürger zu einer Informationsveranstaltung in das Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße 16, ein. Am Mittwoch, 16. Januar, stehen dort um 17.30 Uhr die Geschäftsführung des kommunalen Krankenhausunternehmens und auch der Aufsichtsratsvorsitzende, Regionspräsident Hauke Jagau, der Öffentlichkeit zu Verfügung. Hintergrund ist die ganz klare Positionierung des Klinikums Region Hannover und seines Eigentümers zum Erhalt des Standortes Lehrte. Diese Position sei auch jüngst in der Aufsichtsratssitzung des Unternehmens bekräftigt worden, so die KRH-Ankündiung. Und: "Die oft verwirrende Berichterstattung (in der Tageszeitung) zur Krankenhausplanung im Osten der Region Hannover hatte wiederholt zu Irritationen geführt." Hier sei von unterschiedlichen Seiten immer wieder der Eindruck vermittelt worden, dass es Unsicherheiten zur Zukunft des Krankenhauses gäbe. Um hier für Klarheit zu sorgen und um den Bürgern Informationen aus erster Hand zu geben, habe sich das Klinikum Region Hannover zusammen mit seinem Eigentümer, der Region Hannover, entschlossen, hier eine Informationsveranstaltung durchzuführen. Es werde darum gehen, den eindeutigen Beschluss der Regionsversammlung zum Erhalt des KRH Klinikums Lehrte noch einmal zu erläutern und die Zusammenhänge mit der komplexen Krankenhausplanung des Landes herzuleiten und mögliche Missverständnisse auszuräumen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Moderiert wird die öffentliche Informationsveranstaltung von Andreas Bosk.