Inklusion beim SV 06 Lehrte

Bilanz und Ausblick zum Projekt

Lehrte (r/gg). Seit September 2017 läuft das Inklusionsprojekt des SV 06 Lehrte „Alle an den Ball“. Zu Beginn des Projektes wurde noch im Zwei-Wochen-Rhythmus trainiert, seit 2019 trainiert die Inklusionsgruppe jede Woche. Die Übungsleitender Lennart Pfannenschmidt und Gina Meldau haben mittlerweile mit Leni Meldau Verstärkung im Trainerteam bekommen. Einige Kinder und Jugendliche konnten in die Mannschaften der Jugendabteilung des SV 06 Lehrte integriert werden, somit gibt es jetzt freie Kapazitäten: Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung werden in das Inklusionsteam aufgenommen. „Einfach mal reinschnuppern, es macht riesig Spaß mit den Kindern und Jugendlichen zu trainieren“, so Lennart Pfannenschmidt, Inklusionsbeauftragter des Vereins. Eine Vereinsmitgliedschaft ist zunächst nicht erforderlich. Durch angepasste Trainingseinheiten und gezielte Förderung lernen die Kinder und Jugendlichen ihre Stärken einzusetzen. Sie lernen durch das gemeinsame Sporttreiben, besser miteinander umzugehen und ihre Mannschaftsmitglieder von Anfang an als Freunde zu betrachten. Sie können das Erlernte dann im gesellschaftlichen Alltag einfach und direkt anwenden. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in die Mannschaften der Jugendabteilung zu integrieren, was in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal gelungen ist. Wer Lust hat, einfach vorbeischauen: Das Training findet immer samstags von 10 Uhr bis 12 Uhr in der Volksbank-Soccer-Arena des SV 06 Lehrte an der Mielestraße 7 statt. Jedes Kind erhält nach der Teilnahme von mindestens sechs Trainingseinheiten ein Trikot mit seinem Namen.