In Arpke startet eine Jungbläser-Schulung

Start Anfang Oktober mit einem Schnupperkurs

ARPKE (r/jk). In diesem Jahr startet der Posaunenchor der Apostelgemeinde Arpke der Selbständigen evang.-lutherischen Kirche (SELK) mit einem neuen Jahrgang für Anfänger. „Wir wollen den jungen Menschen den Spaß am Musizieren mit Trompeten und Posaunen schmackhaft machen“, betont Siegfried Müller als Organisator der Schulungen. „Diese Instrumente sind überall einsetzbar und werden in Arpke sowohl bei den jährlich stattfindenden Konzerten zum Altdorffest als auch zur Verschönerung der Gottesdienste oder zur feierlichen Umrahmung von Familienfeiern eingesetzt. Auch Pop, Swing und Jazz gehören inzwischen zum Repertoire.“
Zum Mitmachen eingeladen sind Kinder und Jugendliche ab der 4. Klasse. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Die Schulung ist kostenlos, allerdings entstehen Kosten für Material, Noten und Instrumente. Die Gruppe soll auf zirka 10 Personen begrenzt werden und jeweils mittwochs in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr stattfinden. Sie werden durchgeführt von Siegfried Müller, Mitgliedern des Arpker Blechbläserensembles und Kirchenmusikern der SELK. Die Schulungen sollen Anfang Oktober mit einem Schnupperkurs beginnen und vorerst bis Sommer 2016 laufen.
Die Einzelheiten zur Schulung sollen an einem Infoabend am 26 Juni im Gemeindehaus der Apostelgemeinde Arpke, Hauptstraße 34 besprochen werden. Außer den Anfängern sind natürlich auch die Wiederanfänger oder Profis eingeladen, mit den Bläsern aus Arpke zu musizieren. Für Fragen steht Siegfried Müller unter Tel. 05175/319905 zur Verfügung.