Ideen für Dorfmitte erwünscht

Gestaltung der Freifläche an der Kirche

Immensen (r/gg). Nachdem der Dorfladen im vorigen Oktober eröffnet wurde und noch bevor die Bauarbeiten am neuen Gemeindezentrum dahinter beginnen, nimmt schon das nächste Projekt Formen an. Eine Planungsgruppe aus dem Verein „Gemeinsam für Immensen“ und der St. Antonius-Kirchengemeinde nimmt die Arbeit auf, um Gestaltung und Konzept für den Platz zwischen den beiden Gebäuden im Herzen des Dorfes zu entwickeln. „Gerade für einen Ort wie Immensen ist es enorm wichtig, dass es einen Treffpunkt gibt für Jung und Alt“, sagt Michael Clement, Vorsitzender des Vereins „Gemeinsam für Immensen“. Pastor Thorsten Leißer von der Kirchengemeinde ergänzt: „Das Grundstück zwischen Gemeindezentrum und Dorfladen eignet sich hervorragend dafür, dass hier Kunst und Kultur einen Platz finden und die Menschen zusammenzubringen.“ Die Planungsgruppe lädt Interessierte ein, am Mittwoch, 14. Juli, um 18.30 Uhr hinter dem Dorfladen zusammenzukommen und erste Ideen auszutauschen. Über die Internetseite www.gemeinsam-für-Immensen.de wird es bereits vorher möglich sein, Vorschläge für dieses Projekt einzubringen. Es ist angestrebt bis Ende August ein Konzept für die Gestaltung der „Neuen Dorfmitte“ zu erarbeiten und mit diesem Konzept dann auch Fördermittel im Rahmen des Programms der Dorfentwicklung zu beantragen. Weitere Informationen gibt es bei Michael Clement, Telefon 0172 40 31 964 und Thorsten Leißer, Telefon 0151 51 73 43 61.