Hygienekonzept in der Matthäuskirche

LEHRTE (r/gg). Der Gottesdienst am Sonntag, 5. Juli, um 10 Uhr wird in der Matthäuskirche am Markt von Pastor i.R. Bernd Abesser und Klaus Wolf an der Orgel sowie einigen Chorsängern der Kantorei gestaltet. Die Matthäuskirche ist "coronakonform ertüchtigt". Es sind – je nach Familienkonstellation – 40 bis 124 Sitzplätze vorhanden. Eine Anmeldung wird, anders als bisher, jetzt nicht mehr erbeten. Die Kirche wird ab 9.30 Uhr geöffnet sein. Um Warteschlangen zu vermeiden, sind Besucher gebeten, die halbe Stunde zwischen Öffnung der Kirche und Beginn des Gottesdienstes möglichst umfassend zu nutzen. Zum Gottesdienst ist ein Mund-Nasen Schutz mitzubringen und beim Hineingehen und Hinausgehen zu tragen. Handdesinfektion steht bereit. Es wird eine datenschutzkonforme Dokumentation von Teilnehmer-Namen geben. Der Eintritt in und der Austritt aus dem Kirchenraum erfolgt in einem Einbahnstraßensystem. Die Plätze werden von freundlichen Besucherbetreuern zugewiesen. Die Choräle erklingen stellvertretend für die Gemeinde durch die Kantoreimitglieder. Das gemeinschaftliche Beten des Vaterunsers wird auch unter einer Maske gut möglich sein. Der Gottesdienst wird eine Länge von 30 Minuten haben. Danach wird die Kirche bis 11 Uhr für ein stilles Gebet geöffnet sein.