htp lässt Drohne fliegen

Vorbereitung des Glasfaser-Ausbaus

Evern (r/gg). Ab Montag, 22. März, führt die DIMAnet GmbH im Auftrag von htp Drohnenflüge durch. Für die Glasfaser-Trassen in Gretenberg, Klein Lobke, zwischen Rethmar und Evern sowie Dolgen und Haimar werden die Gegebenheiten fotografiert. Wann genau die Maschine startet, hängt allerdings vom Wetter ab. Bei Regen und Sturm sind keine Flüge möglich. Aktuell hat Evern die 40-Prozent-Quote in der htp-Wirtschaftlichkeitsrechung erreicht, so dass der Glasfaser-Ausbau beginnt. Anwohner können noch bis zum 14. April bestellen. Bei Vertragsabschluss innerhalb dieser Phase ist der Glasfaser-Hausanschluss kostenlos. Rethmar und Gretenberg haben das Ziel noch nicht erreicht. Wer sich die Gelegenheit jetzt entgehen lässt, Glasfaser-Anschluss zu bestellen, wird lange auf schnelles Internet verzichten müssen, da htp nach Fristende keine weiteren Aufträge annehmen wird. Im Kernort Sehnde startet htp Mitte April mit den Vermarktungsaktionen. Wie gewohnt erhalten sämtliche Haushalte Informationsmaterial in Form einer Postwurfsendung.
Die Tiefbauarbeiten laufen zurzeit in Bolzum, Wehmingen, Wirringen und Müllingen. Im zweiten Quartal will htp mit den Inbetriebnahmen der Glasfaser-Anschlüsse in Bolzum und Wehmingen beginnen und im dritten Quartal in Müllingen und Wirringen. Unter www.htp.net/glasfaser/sehnde hat htp weitere Informationen zum geplanten Ausbau veröffentlicht.