Höhere Tarife für Pflegekräfte

Lehrter Pflegestammtisch: Teilnehmer sind aktiv für eine bessere Tarifbindung. (Foto: DGB Lehrte)

Gewerkschafter rufen zum Protest auf

LEHRTE (r/gg). Bereits zum fünften Mal trafen sich Krankenpflegekräfte aus Lehrte und Umgebung zum Pflegestammtisch. Diese Einrichtung ist aus einer Protestbewegung, gegen die Zwangsmitgliedschaft der in Niedersachsen im Jahr 2018 gegründeten Pflegekammer entstanden. DGB- und ver.di-Mitglieder haben sich eingebracht eine gemeinsame Aktion geplant. „Im Rahmen einer bundesweiten DGB-Kampagne „Tarif. Gerecht. Für alle.“ wollen die Gewerkschafter auf die Tarifflucht der Arbeitgeber und dass staatliches Steuerungspotential über ein Vergabegesetz aufmerksam machen und Lösungen aufzeigen, die zu einer höheren Tarifbindung führen“, erläutert der DGB-Ortsverbandsvorsitzende Reinhad Nold die Kampagne.
Am Samstag, 12. Oktober, werden Gewerkschafter und Mitglieder des Pflegestammtischs im Einkaufszentrum Zuckerfabrik gemeinsam ihre Vorstellungen präsentieren. Einer der wichtigen Punkte ist die zu bildende Pflegevereinigung als Alternative zur Pflegekammer.
Als weitere Aktion hat der Pflegestammtisch Göttingen für den 23. Oktober um 11 Uhr zu einer Menschenkette um das Leineschloss aufgerufen. An diesem Tag tritt der Landtag zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammen. Auch hieran beteiligt sich der Lehrter Stammtisch und ruft Bürger auf, sich mit den Pflegern zu solidarisieren und die Menschenkette zu unterstützen.