Hobbylandwirt aus Sievershausen freut sich über Osterlämmer

Freut sich über gleich drei Osterlämmer: Hobbylandwirt Bernd Günther aus Sievershausen. (Foto: Henrik Jonas Günther/privat)

Heidschnucken-Drillinge bereiten Freude zum Fest

LEHRTE/SIEVERSHAUSEN (r/kl). Gleich über drei Osterlämmer kann sich Hobbylandwirt Bernd Günther in Sievershausen freuen: Am Gründonnerstag brachte eine seiner tragenden Heidschnucken die Drillinge zur Welt. „Das ist besonders selten“, meint der Schafzüchter. In den vergangenen 30 Jahren seien in seiner Herde Drillinge zum Osterfest erst zwei Mal vorgekommen.
Noch taumeln die Lämmer etwas unbeholfen durch das Stroh. In den kommenden Tagen bekommen sie von der Mutter die Biestmilch, so nennt der Schafzüchter die Milch, durch die das Muttertier Abwehrstoffe an ihre Jungen weitergibt.
Ob sie die drei Osterlämmer ihres symbolischen Wertes bewusst sind, mag unterdessen dahin gestellt sein: In der christlichen Kunstgeschichte stellt das Lamm mit der Siegesfahne nämlich den leidenden Christus dar. Besonders an Karfreitag kam dieses Motiv in vielen Abendmahlsfeiern vor: „Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Schuld der Welt“.