Heimatforscher erzählt

Geschichten um das Ahltener Moor

Ahlten (r/gg). Der Verein Lebendiges Ahlten lädt im Rahmen seiner Reihe „Erzähl doch mal“ in die "Heimatstube Reihestelle 6" an der Wöhlerstraße 1 ein. Thema ist der zu Ahlten gehörende Teil des Altwarmbüchener Moores.
Heimatforscher Hans-Henning Brandes führt in die Geschichte des Moores und seine Bedeutung für die Bevölkerung ein. Es geht aber nicht nur um Historisches, sondern auch um das aktuelle Klimaschutzprojekt der Region zur Vernässung des Moores. Neben nüchternen Fakten weiß Hans-Henning Brandes von allerhand wahren Begebenheiten zu berichten, aber auch einige nicht belegte Geschichten zu erzählen, die sich um das Moor ranken. Wie immer bei dieser Reihe sollen sich in lockerer Runde bei Kaffee, Tee und kalten Getränken auch die Teilnehmenden mit eigenen Erfahrungen einbringen.
Die Veranstaltung findet am Samstag, 28. August, statt. Beginn ist um 16 Uhr. Der Verein bittet um Anmeldung per Mail an vorstand@lebendiges-ahlten.de oder unter Telefon 05132 73 75. Gemäß den aktuellen Corona-Regeln dürfen Geimpfte, Genesene und Getestete teilnehmen. Es ist eine Maske zu tragen, die am Platz abgenommen werden darf.