Gymnasium Lehrte erkämpft sich Bronze

Gratulation von v.l. Dr. Jürgen Teiwes, NLV, Janka Nebel, AOK, Maybritt Rölz und Vivien-Isabel Ameling (Mitte) von der Fachgruppe Sport und Klaus Perk (rechts) als Vertretung der Schulleitung, zu Bronze für die Lehrter Gymnasiasten aus dem 5. bis 8. Jahrgang, die am Laufwettbewerb teilgenommen hatten.

Schule nimmt erstmalig am AOK-Laufabzeichenwettbewerb teil

VON DANA NOLL

LEHRTE. Die Lehrter Gymnasiasten nahmen erstmalig am AOK-Laufabzeichenwettbewerb teil - und konnten sich auf Anhieb einer der begehrten Podiumsplätze sichern. 474 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 nahmen kurz vor dem Start in die Sommerferien an diesem Laufevent teil, das bereits zum 21. Mal veranstaltet wurde.
„Eine Super Leistung“, lobte Dr. Jürgen Teiwes, NLV, bei der Pokalübergabe. Und auch Janka Nebel von der AOK war begeistert:“Erstmalig dabei und gleich Bronze, das ist schon toll. Auch die Beteiligung war wieder enorm, das schafft keine andere Region.“
Insgesamt gingen 21.000 Mädchen und Jungen aus 187 Schulen an den Start. Gemeinsam erliefen sie 902.595 Minuten - Das ergibt bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 km/h die Strecke von Hamburg nach Garmisch-Partenkirchen und zurück! Allerdings kam es nicht auf Geschwindigkeit sondern auf Ausdauer an. Jede Schülerin und jeder Schüler durfte sein Lauftempo selbst bestimmen. Insgesamt wurde in 5 Stufen gewertet, über 15, 30, 60, 90 oder 120 Minuten. Allein bei den Lehrter Startern des 5. und 6. Jahrgangs liefen 109 Kinder, die 60 Minuten.
Nur die Schüler der Ludgerusschule Rhede/Ems und der Oberschule Hattorf hatten noch mehr Ausdauer. Sie lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende teilten sie sich die Ehre. In der Wertungsgruppe der fünften und sechsten Klassen bewiesen die Emsländer den längeren Atem, bei den Siebt- und Achtklässlern siegten die Schüler aus dem Harz.
Bei den Grundschulen der ersten Wertungsgruppe (weniger als 150 Grundschüler) gewann nach dem letztjährigen zweiten Rang die Astrid-Lindgren-Schule in Rühle bei Meppen. In der zweiten Grundschul-Wertungsgruppe (ab 150 Schüler) setzte sich die Grundschule Selsingen an die Spitze.
„Auch im nächsten Jahr wird das Gymnasium Lehrte wieder am Wettbewerb teilnehmen“, kündigten Vivien-Isabel Ameling und Maybritt Rölz, Fachgruppe Sport, an.