Gospelkonzert mit dem „Choire under Fire“ in der St. Antonius-Kirche Immensen

Wann? 25.09.2010 20:00 Uhr

Wo? Ev.-luth. St. Antonius Kirche Immensen, Bauernstraße, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
Freut sich nach mehr als drei Jahren wieder auf ein Konzert in Immensen: Der regional bekannte Chor „Under Fire“ aus Langenhagen. (Foto: Choire under Fire)
Lehrte: Ev.-luth. St. Antonius Kirche Immensen | Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Immensen lädt am Samstag, 25. September, zu einem Konzert in die St. Antonius-Kirche, Bauernstraße, ein. Es singt der Chor „Choire under fire“ aus Langenhagen ein umfangreiches Programm mit Stücken von Gospel, Pop und Musicals bis hin zu Jazztiteln.
Begleitet werden die etwa 30 Sängerinnen und Sänger von Karin Ebermann am Piano, die Leitung hat Andreas Mattersteig. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei – um eine Kollekte für die Chorarbeit wird gebeten.
Mehr als drei Jahre ist es schon her, dass der in der Region Hannover gut bekannte Chor „Choir under Fire“ aus Langenhagen zum ersten Mal seine musikalische Visitenkarte in Immensen abgegeben und die Zuhörer erfreut hat. Das vor 13 Jahren gegründete und aus etwa 30 Sängerinnen und Sängern bestehende Ensemble verfügt über ein umfangreiches musikalisches Repertoire aus Stücken verschiedenster Genres von Gospel über Pop und Musical bis hin zu Jazztiteln sowie Adaptionen klassischer Musik.
Bekannte Lieder wechseln sich ab mit weniger bekannten, besinnliche mit schwungvollen. Für das aktuelle Programm, das erneut aus einer abwechslungsreichen Mischung verschiedener Stilrichtungen besteht, sind viele Titel neu einstudiert worden. Von begeisterten Zuhörern wird immer wieder hervorgehoben, dass der „Choir under Fire“ das Publikum jederzeit den Spaß an der Musik spüren lässt.
Andreas Mattersteig, der den Chor seit 1993 leitet, gelingt es durch die Auswahl mitreißender Stücke und seinen hohen Anspruch an die Art der Ausführung stets aufs Neue, seine Sängerinnen und Sänger zur Höchstleistung anzuspornen.
Der Chor, dessen Name sozusagen Programm ist, lässt regelmäßig den Funken auf das begeisterte Publikum überspringen. Er ist immer für eine Überraschung gut und bekannt für seine anspruchsvollen Arrangements.
Zwei Moderatoren geben dem Publikum zwischen den Stücken ergänzende Informationen. Begleitet wird der „Choir under Fire“ schon seit vielen Jahren von der exzellenten Pianistin Karin Ebermann, die durch ihr einfühlsames Spiel den Auftritten zusätzlich eine besondere Qualität verleiht.