"Glückauf, der Steiger kommt"

Ausstellungseröffnung im Burgdorfer Stadthaus mit Matthias Paul und dem Lehrter Männerchor. (Foto: Martin Fleckenstein)

Auftritt des Lehrter Männerchors im Burgdorfer Stadthaus

LEHRTE (r/gg). Das Burgdorfer Stadtmuseum hat die laufende Ausstellung zur Kali- und Ölproduktion nach diesem Lied „Glückauf, der Steiger kommt“ betitelt. Die Organisatoren Thomas Degro und Horst Regenthal baten den Lehrter Männerchor, dies auch stimmlich zu präsentieren. Chorleiter Klaus Wolf hat das Lied im Standardrepertoire, nicht zuletzt da im Chor auch Sänger aus dem Kalibergbau und der Erdölforderung vertreten sind. Wegen des begrenzten Platzes trat der Chor bei der Ausstellungseröffnung nur in kleiner Besetzung auf. Matthias Paul, stellvertretender Bürgermeister, hob in seinem Begrüßungswort die gesellschaftliche Bedeutung der über einhundertjährigen Kali- und Ölproduktion in der Region hervor. Vielen Mitbürgern sei gar nicht mehr bewusst, dass noch vor einer Generation auch zahlreiche Burgdorfer als Pendler in den benachbarten Kali- und Erdölrevieren gutbezahlten Jobs nachgingen, um ihre Familien zu ernähren. Auch wenn der Ölrausch früherer Zeiten im Hänigsen-Nienhagener Revier und dem benachbarten Wietze längst vorbei ist, zeugen etliche noch heute weltweit tätige Zulieferfirmen von der blühenden Vergangenheit. Die Ausstellung läuft noch bis zum 10. Juni.