Gewinnsparer sorgen für Spende

Im Dorfkindergarten Dolgen wurde der VRmobil-Bus gleich ausprobiert. (Foto: Volksbank)

Volksbank verschenkt Riesenkinderwagen

LEHRTE (r/gg). Die bekannten VRmobil-Kinderbusse haben sich in Kitas bewährt. Sechs Kinder im Alter bis drei Jahre haben Platz, wenn Wege zu Fuß zu lang sind. Kita-Mitarbeiterinnen können zudem Spielutensilien oder Verpflegung für kleine Ausflüge vertauen. Sieben dieser sogenannten Busse, leichte Handwagen zum Ziehen, sind nun von der Volksbank an Kitas verschenkt worden. Über die positive Nachricht, einen der komfortablen Riesenkinderwagen gewonnen zu haben, gab es große Freude im Dorfkindergarten Dolgen. Der Leiter der Geschäftsstelle Sehnde, Oliver Falk, und seine Mit
arbeiterin Tanja Emeling übergaben den VRmobil-Kinderbus jetzt an die Leiterin des Kinder
gartens, Anke Jahns und ihre Kindergartenkinder.
Dass die Kleinen weder nass werden, noch sich bei starker Sonneneinstrahlung verbrennen,
dafür sorgt das hochzuklappende Dach des Busses. Das Fahrgestell besteht aus Aluminium.
Der Bus verfügt über zwei getrennte Scheibenbremsen und eine Standbremse. Sämtliche Teile sind aus deutscher Produktion. Trotz der guten Ausstattung hat der Kinderbus nur ein geringes Eigengewicht. Die hochwertige Verarbeitung hat ihren Preis. Mit rund 3.000 Euro ist er die Luxusvariante der Riesenkinderwagen.
Die großzügige Unterstützung der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen konnte dank
ihrer mehr als 14.300 Mitglieder und Kunden realisiert werden, die über 71.000 Lose
besitzen. Jeder Gewinnsparer trägt mit seinem Loskauf dazu bei, dass die Volksbank in
seinem Ort Zuwendungen vergeben kann für soziale, kulturelle oder sonstige gemeinnüt
zige Zwecke. Der sogenannte Reinertrag beträgt 25 Prozent des aufkommenden Spielkapitals. Einen Teil des Reinertrags hat die Bank jetzt für den Kauf des Kinderbusses verwendet.