Gespräche beim SoVD

Ehrungen für zehnjährige Mitgliedschaft: Lilli Zimbelmann (von links), Monika Klein, Stella Grimmel, Beate Lange, Wolfgang Lange und Almut Osterwald. (Foto: Privat)

Obstbauer Harm Nöhre sorgt für Präsente

Immensen (r/gg). Nach mehr als 18 Monaten konnte die Vorsitzende des SoVD-Ortsvereins Beate Lange jetzt zu einem Informations- und Kaffeenachmittag einladen. Unter Einhaltung der 3-G-Vorschriften trafen sich im frisch renovierten Restaurant San Royani im Sportheim dreißig Mitglieder, Angehörige und Gäste. In den Gesprächen wurden Erfahrungen, negative und positive Erlebnisse während der Corona-Beschränkungen, ausgetauscht. Unterschriften für die SoVD-Petition gegen Armutsschatten wurden gesammelt.
Höhepunkt und Abschluss des Nachmittages war die Übergabe der Ehrenurkunden an langjährige Mitglieder. Sechs SoVD-Mitglieder im Alter von 15 bis 79 Jahren halten seit zehn Jahren dem Sozialverband die Treue. Beate Lange überreichte Lilli Zimbelmann und stellvertretend für ihren Mann Heinrich, Monika Klein und Almut Osterwald und stellvertretend für ihren Sohn Felix Urkunden und Nadeln. Beate und Wolfgang Lange wurden von der designierten langjährigen Vorsitzenden Brunhild Osterwald geehrt. Axel Feopentow, Inge und Wolfgang Maliglowka, Christina und Joachim Rasokat, Eveline und Udo Sirowi sowie Siegmund Rennhack wurden später zu Hause geehrt. Als Präsent wurden frisch geerntete Äpfel, gesponsert von Obstbauer Harm Nöhre, überreicht.