Gesellige Silvesteraktion in Immensen wieder ein Erfolg

In bester Laune vollzog sich der Jahreswechsel an der Benefiz-Glühweinbude in Immensen. (Foto: Walter Klinger)

Glühweinbude erwirtschaftet 500 Euro für Schule und Kita

LEHRTE/IMMENSEN (r/kl). Sehr zufrieden ist der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Immensen mit seiner Silvesteraktion, bei der rund 100 Gäste die Silvesternacht gesellig an den Stehtischen der Glühweinbude vor der St. Antonius-Kirche verbrachten.
An Stelle des in diesem Jahr einmal pausierenden eigentlichen Initiators Karsten Bühring waren es Rainer Fricke, Jürgen Heuger und natürlich wie in jedem Jahr Uwe Mügge, die wieder Glühwein, Lumumba, Kakao und heisse Würstchen gegen Spenden ausgaben.
Hierbei kamen rund 500 Euro zusammen, die an die Heinrich-Bokemeyer-Grundschule und an den Kindergarten Immensen-Arpke gespendet werden.
Für viele feierwütige Immenser ist es schon eine Tradition, um Mitternacht an der Glühweinbude mit vielen Bekannten auf das neue Jahr anzustoßen.
Die Besucher möchten diese Veranstaltung nicht mehr missen und haben auch in dieser Silvesternacht mehrfach bekräftet, dass die Aktion nächstes Jahr wiederholt werden und nicht etwa einschlafen sollte.
Dazu, dass auch bei diesem gemeinsamen Jahreswechsel alle wach blieben, trug ebenfalls eine überaus bewegliche Kinderclique bei, die gleich mit einem Bollerwagen voller Böller angerückt war …