Geschicklichkeit gefordert

Dorfpokal in Klein Lobke vergeben

KLEIN LOBKE (r/gg). Ausrichter für das alle zwei Jahre stattfindende Dorfpokaltunier in Klein Lobke war nun die Spargemeinschaft. Sechs Mannschaften mit jeweils vier Spielern fanden sich im Schützenheim ein, um mit dem Glücksschießen zu beginnen. Weitere Spiele wurden im Anschluss am Feuerwehrgerätehaus ausgetragen. Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter sowie einiger Zuschauer maßen sich die Teams in der Geschicklichkeit. Nach insgesamt neun Spielen stand der Sieger fest: Die Schützenherren konnten in diesem Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgte die Feuerwehr vor den Schützendamen, Jägern, dem Sparverein und der Junggesellschaft.
Nach der Siegerehrung wurde in gemütlicher Runde an einigen Spiel-Stationen weiter ausprobiert, was man hätte machen können.