Geheimnisse gelüftet, Schunkelmusik genossen

In Bad Driburg hatten die DRK-Ausflügler viel zu entdecken. (Foto: Nancy Mutrack)

Ausflug des DRK Ilten-Höver-Bilm nach Bad Driburg

ILTEN-BILM-HÖVER (r/gg). Eine kurzweiligeTagesfahrt erlebten Mitglieder des DRK-Ortsvereins. Mit dem Bus ging es nach Bad Driburg in das dort ansässige Café Heyse, wo der schöne Tag mit der Begrüßung durch den Konditormeister Günter Heyse begann.
Das „Schokoladenkino“ entführte die Gruppe in die Backstube, im Film sahen wir viele Geheimnisse über die Herstellung von Baumkuchen, Pralinen und vielen anderen süßen Spezialitäten. Es gab nützliche Tipps rund um das Backen, selbstverständlich standen auch Kostproben bereit, die gern genommen wurden.
Danach stärkten sich alle am köstlichen Spargelbuffet mit entsprechenden Beilagen Die nächste gute Stunde stand dann zur freien Verfügung. Diese Zeit wurde für einen Besuch des Gräflichen Kurparks genutzt, es bestand auch die Möglichkeit, einen Bummel durch die nahegelegene Fußgängerzone zu unternehmen, ein schnuckeliges Schmuckgeschäft oder das benachbarte Leonardo Outlet zu besuchen. Im letztgenannten kamen vor allem die Glasliebhaber voll auf ihre Kosten und so manches Souvenir wurde gekauft.
Wieder zurück im Café Heyse ließ man sich Kaffee und Kuchen schmecken. Beeindruckend war dann die Vorführung einer Wasserorgel. Einmalig in einem deutschen Café zu sehen, ließ diese tausende Wassertropfen zu klassischer Musik tanzen. Für den Rest des Nachmittags hieß das Motto „Hier ist Musik drin“ mit dem sympathischen Alleinunterhalter Heinz. Mit Live-Musik aktueller Hits, Oldies und Evergreens verstand es der Musiker vortrefflich, das Publikum mit großer Spielfreude zu begeistern. Die Stimmung stieg schnell an, es wurde gesungen, geschunkelt und so manches Tänzchen gewagt, ein mehr als kurzweiliger Nachmittag der viel zu schnell zu Ende ging.
Alle Teilnehmer der Fahrt waren voll des Lobes über das Erlebte und sich einig, dass ein Besuch in Bad Driburg und im Cafe Heyse eine Reise wert ist.