Gebündeltes Wissen vermittelt

Stimmungsvolle Dekorationen gab es zu entdecken. Lose gestreut waren Stände zum Thema Naturschutz aufgebaut. (Foto: Gabriele Gosewisch)

"Garten-Summen" als kleines Fest gelungen

LEHRTE (gg). Eine Miniversion eines Gartenfestivals bot die Regionsverwaltung mit dem "Garten-Summen" im Hohnhorst-Park am Pfingstsonntag. Es galt, Natur und Gartenkultur nahe der Streuobstwiese im alten Grabeland zu erkunden. Dafür gab es Mitmach-Aktionen für Kinder und Erwachsene, Vorträge und Führungen, Infostände, Musik und natürlich auch Verpflegung und Spielangebote. Vögel, Bienen und Blüten standen thematisch im Mittelpunkt. Gezielt und interessierte fragten die Besucher nach, ließen sich gerne Erfahrungen zum naturnahen Gärtnern von den Naturschutzvereinen vermitteln. Über die Ausrichtung des Lehrter Engagements informierte der Verein Stadtmarketing. Dass es in Gruppen wie den Lehrter Kräuterhexen gebündeltes botanisches und pflanzenheilkundliches Wissen gibt, ist natürlich bekannt und wurde bei den entsprechenden Führungen am Pfingstsonntag einmal mehr vermittelt. „Bei diesem herrlichen Sommertag konnte Jung und Alt die Seele baumeln lassen und auch den Gitarrenklängen von Isaak Guderian lauschen“, so der Eindruck von SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann, die sich gerne als Besucherin informierte. Auch Bürgermeister Klaus Sidortschuk nutzte die Veranstaltung zur Information und zum Erfassen der Stimmung, denn beim „Garten-Summen“ ist auch der Meinungsaustausch Programm.