Fun Park vom Feinsten für Fahrkünstler

Vor der „Fun-action“ liegt die „Work-action“: Gut 20 Jugendliche und Erwachsene haben an dem neuen Fun Park an der Südstraße mitgearbeitet. (Foto: Susanna Veenhuis)
 
Tom Böker ist der Ansprechpartner für Scooterfahrer, hat aber auch Tipps für alle anderen Fun Park-Benutzer in petto. (Foto: Susanna Veenhuis)

Rampen, Box und Schiene: Zweiter Bauabschnitt im Skaterpark startet mit Hindernissen

LEHRTE (sv). Das regnerische Wetter war das geringste Problem: Wegen Materialmangels konnte der zweite Bauabschnitt am Lehrter Fun Park nicht wie geplant fortgesetzt werden, da sich eine Lieferung verzögerte. Nach einem arbeitsreichen Auftakt am Montag, 6. Mai, mussten Profi-Bauer und freiwillige Helfer nun eine Zwangspause einlegen. Dennoch soll die Skateranlage am Jugendhaus Süd fristgerecht am kommenden Donnerstag, 16. Mai, zur offiziellen Einweihungsfeier mit Stadtoberhaupt Klaus Sidortschuk fertig gestellt sein.
Schon 2004 war das erste Partizipations-Projekt dieser Art mit Selbstbeteiligung der künftigen Nutzer an der Planung und beim Bauen über die Bühne gegangen. Im August 2017 musste Jugendhaus-Leiter Uwe Korell „den wirtschaftlichen Totalschaden feststellen“, wie er erklärte. Eine weitere Nutzung der Rampen und Quarterpipes war aus Sicherheitsgründen nicht vertretbar, die Skatergemeinde damit quasi bodenlos. Doch nach zeitnaher Begutachtung durch den Jugendhilfe-Ausschuss bei einem Termin vor Ort kamen die Dinge schnell ins Rollen: Im Februar 2018 gab es von der Stadt schon das OK für eine Neuauflage des Sportareals, 60 000 Euro wurden bereit gestellt. Nicht zuletzt dank reger Beteiligung der zukünftigen Nutzer bei der Planung und auch am Bau der nun auch für BMX- und Scooterfahrer geeigneten Anlage konnte der erste Bauabschnitt mit einer neuartigen, vielfältigen, „Fun-Box“ genannten Rampenkombination schon im Juli 2018 abgeschlossen und der Fun-Park offiziell in Betrieb genommen werden.
Voll des Lobes waren Sozialpädagoge Uwe Korell und Stadtjugendpflegerin Tara Esdaile nicht nur über die „kurzen Wege“ innerhalb der Lehrter Politik und Verwaltung und über die schnelle und gleich sämtliche Sicherheitsvorschriften berücksichtigende Baufirma „Fun Company“ aus Norderstedt. Vor allem der intensive Einsatz der Nutzer von der theoretischen Planungsphase an bis hin zum aktiven Bau begeistert die Betreuer. 20 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer haben Zeit, Hirnschmalz, Muskelkraft und handwerkliches Geschick investiert – darunter auch Gymnasiasten von der Schülerfirma für soziale Projekte. Das schaffe Identifikation und Verantwortung, sagen die Pädagogen.
Nicht nur Kinder und Jugendliche oder Besucher des Jugendzentrums nutzen die Rampen, Podeste, Schanzen und die nagelneue Rail (Schiene) im Lehrter Skaterpark an der Südstraße für ihre Künste auf zwei bis vier Rädern. Der älteste Aktive, Maik Thiem, ist 41. Gerade seine Erfahrungen waren hilfreich für die Neugestaltung der Anglage. Jüngster in der bislang bunt zusammengewürfelten Truppe, die sich durchs gemeinsame Planen, Bauen und anschließende Abendessen zu einem Freundeskreis mit hervorragenden Teamqualitäten entwickelt hat, ist Multitalent Milo Ratzlaff. „Ich fahre alles, Inliner, Skateboard, BMX-Rad und Scooter“, sagt der kleine Blonde selbstbewusst. Da er für den Umgang mit Akkuschrauber, Bohrmaschine und Nietpistole mit knapp sieben Jahren noch ein bisschen jung ist, springt Papa Andy in die Bresche und baut fleißig mit. Bis Hannover, Langenhagen und Peine hat sich die Qualität und Größe des Lehrter Fun-Parks inzwischen herumgesprochen.
Ab Montag will sich der Bautrupp unter der Anleitung von Fachmann Harry Wülfken-Zahn von der Baufirma nochmal ins Zeug legen und die bis dahin hoffentlich eingetroffenen Beläge auf den Bahnen montieren. 380 Arbeitsschritte sind nötig, um allein eine Bahn vom Belag aufzubringen. „Wir arbeiten so gut Hand in Hand, da macht jede einzelne Schraube Spaß“, sagt Neda Thiem. Sie und ihre Mitstreiter sind sich sicher, dass zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 15. Mai, um 16 Uhr mit Kaffee, Kuchen und alkoholfreien Cocktails alles fix und fertig sein wird.