Für die "Lesereise Lehrte" öffnet an einem Sonntag auch das Amtsgericht Lehrte

Auch Uwe Bee, Lehrtes belesener just wiedergewählter stellvertretender Verwaltungschef, ist beim "Lesen an ungewöhnlichen Orten" wieder mit von der Partie. Erneut im Lehrter Dorf, dieses Mal aber nicht unter der NöhrenHof-Linde (unser Foto), sondern im "Antik-Hof-Café" liest auch er aus einem Lieblingsbuch. (Foto: Atrchiv/Walter Klinger)

Zum siebten Mal "Lesen an ungewöhnlichen Orten" in Lehrte

LEHRTE (r/kl). Noch bis zum 21. Juli können die Mitglieder, danach auch alle anderen interessierten LehrterInnen, sich für die diesjährige, mittlerweile bereits siebte Lesereise der Bibliotheksgesellschaft Lehrte anmelden, die am Sonntag, 5. August, zum "Lesen an ungewöhnlichen Orten" einlädt.
Der Start mit dem Bus erfolgt um 10.00 Uhr im Fachwerkhaus am Stadtpark, die Rückkehr ist zwischen 17.30 und 18.00 Uhr vorgesehen. Im Naturfreundehaus Grafhorn wird ein kleiner Imbiss gereicht, im "Hof-Antik-Café" in Lehrte ist Gelegenheit zum Kaffeetrinken.
Die Teilnahme an der beliebten Veranstaltung ist einschließlich kostenlos, um eine Spende für die als Förderverein der Stadtbibliothek fungierende Bibliotheksgesellschaft wird gebeten. Anmeldungen sind bei Inge Wölfel, Telefon (05132) 5 45 36 möglich.
Die (Vor-)Leser, ihre Literatur und Orte: 10.00 Uhr im Fachwerkhaus Rolf Breustedt aus Homer "Odyssee", 10.50 Uhr im Landhotel Behre in Ahlten Jasna Donadei "Die Walnuss" aus "Lehrter Land und Leute", 11.45 Uhr in der Martinskirche Sievershausen Dieter Spengler aus Mark Twain "Briefe von der Erde", 12.30 Uhr im Naturfreundehaus Grafhorn Dr. Peter Löhr und Joachim Kannegießer aus Heinrich von Kleist "Anekdoten und Kurzgeschichten".
Nach der Mittagspause/Imbiss um 14.30 Uhr in der Reithalle Aligse Birgit Bergandy aus Olga Grjasnowa "Der Russe ist einer, der Birken liebt", 15.15 Uhr im Amtsgericht Lehrte Ingeborg Gerdts aus Wolfgang Borchert "Sysiphus", 16.00 Uhr im "Hof-Antik-Café" Lehrte Uwe Bee aus Arto Paasilinna "Das Jahr des Hasen". Nach einer Kaffeepause erfolgt gegen 17.15 Uhr die Abfahrt zurück zum Fachwerkhaus.