„Frühlingserwachen“ zog Tausende in die Lehrter City

Tausende zog es zum „Frühlingserwachen“ bei schönstem Sonnenschein am Familieneinkaufs-Sonntag in die Lehrter City, wo die Restaurants, Cafés und Brasserien erstmals in diesem Jahr ihre Gäste auch an voll besetzten Außentischen bewirteten. (Foto: Walter Klinger)

Besonders die Mode hatte unter schönster Sonne glanzvollen Auftritt

LEHRTE. Unter bereits schönster Frühlingssonne erlebte einen Tag vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn der Familieneinkaufs-Sonntag „Frühlingserwachen“ in der Lehrter City einen Besucherboom.
Mehrere Tausend Menschen bummelten in bester Ausflugsstimmung durch alle Einkaufsstandorte der Innenstadt, wo insbesondere die bei gleich zwei Modenschauen präsentierten Modetrends für die wärmere Jahreszeit einen glanzvollen Auftritt hatten.
„Frühlingserwachen“ herrschte auch bei den Lehrter HobbykünstlerInnen, von denen mehr als 30 der bekanntesten Kunstschaffenden in der Albert-Schweitzer-Schule ihre Ideen für schöne Osterdekorationen präsentierten. Auch hier konnte sich das Stadtmarketing über eine deutliche Steigerung des Zuspruchs freuen. Die 50 selbst gebackenen Torten und Kuchen des „Frühlingscafés“ in der Schulmensa waren jedoch schon um 16.00 Uhr ausverkauft.
Voll besetzt war auch die von den (Eis-)Cafés, Bistros und Brasserien in der City erstmals heraus gestellte Außenbestuhlung. Viele Familien nutzten das gute Sonnenwetter für das erste gemeinsame Speiseeis in diesem Jahr und einen ausgedehnten Spaziergang durch die Geschäfte und Innenstadt. Trotz bereits guter Kauflaune für die aktuellen Sortimente, ist sich der Lehrter Einzelhandel (der seine KundInnen mit Cafégutscheinen und Osterglocken erfreute) bei bereits am Montag bewiesener reger Nachfrage eines erfolgreichen Nachgeschäfts sicher.