Frische Farbe für Busstation erwünscht

Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann (links) im Gespräch mit einer Spaziergängerin an der Busstation Dürerring, Ecke Noldeweg. Die Wände sollen gesäubert werden. (Foto: Gabriele Gosewisch)

SPD-Ratsfrau setzt sich für Sauberkeit ein

LEHRTE (gg). Passieren soll in den nächsten Tagen etwas an dem Busstation-Unterstand Dürerring, Ecke Noldeweg. Hintergrund ist das Engagement von SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann, die nach Anlieger-Hinweis bereits im April die Stadtverwaltung per E-Mail auf einen Missstand hingewiesen hat. Sie bat um Reinigung der Wände, die nicht nur wegen der Graffiti, sondern insbesondere wegen ekeligen Flecken abstoßend wirken. Zwar habe es fortan Schriftwechsel gegeben, dass aber bis heute nichts passiert sei, ärgere sie sehr, denn Schmuddelecken dieser Art müssen aus ihrer Sicht schnellstmöglich beseitigt werden. Ähnlich sehe es an der Berliner Allee aus. "Wir wollen die Menschen für den Öffentlichen Nahverkehr begeistern, und da muss das Angebot auch vor Ort stimmen", sagt Helga Laube-Hoffmann.
Auf Marktspiegel-Nachfrage teilt Fabian Nolting, Sprecher der Stadtverwaltung mit: "Der unbefriedigende Zustand der genannten Bushaltestelle ist der Verwaltung bekannt. Der Auftrag für die Malerarbeiten wurde bereits erteilt und soll möglichst noch in 2019 umgesetzt werden. Dies ist natürlich sehr abhängig von der Witterung und müsstegegebenenfalls auf das Frühjahr 2020 verschoben werden."