Frauen Union gibt Ausblick

Karen Elfers (Mitte) leitet als Vorsitzende die Frauen Union Lehrte. Als Stellvertreterinnen wurden Fiene Kohn (Mitte, links) und Heike Koehler (Mitte, rechts), zur Schriftführerin wurde Alicia Werner (Zweite von rechts) und zur Schatzmeisterin Elvira Wittke (Erste von links) gewählt. (Foto: Frauen Union)

Versammlung mit Vorstandswahl

LEHRTE (r/gg). Nach einer Veranstaltung der Dialogreihe von Frank Prüße, Bürgermeisterkandidat der CDU Lehrte, zum Thema „Teilhabe von Frauen in der Politik“ mit Mareike Wulf, der frauenpolitischen Sprecherin der CDU Fraktion im niedersächsischen Landtag, wurden im Veranstaltungssaal des E-Werkes die Vorstandswahlen der Frauen Union abgehalten, die von der Kreisvorsitzenden Claudia Hopfe geleitet wurden.
Karen Elfers löst Martina Seybecke als erste Vorsitzende ab, die bereits seit 2005 die Geschicke der Frauen Union Lehrte leitete und nun das Amt in neue Hände geben wollte. Als Stellvertreterinnen wurden Fiene Kohn und Heike Koehler, zur Schriftführerin Alicia Werner und zur Schatzmeisterin Elvira Wittke gewählt. Mit sechs Beisitzerinnen und einer Mitgliederbeauftragen (Mareike to Baben-Yang, Mechthild Wilke, Uta Sennholz-Hoffmann, Petra Busch, Elke Riesch, Jutta Beelow in Abwesenheit und Almuth Fischer) wurde ein Team bestehend aus zwölf Frauen im Alter von 19 bis 80 Jahren gebildet. „Nur mit einem großen Vorstand, der alle Altersklassen mit den entsprechenden Lebenssituationen repräsentiert, kann ernsthaft Frauenpolitik gestaltet werden. Wir wollen gemeinsam die Frauenpolitik in Lehrte verändern und neue Gesichter zur Mitarbeit motivieren, das geht nur im Tandem mit Alt und Jung. Das ist uns wichtig!“, verdeutlichte Karen Elfers. Mit Fiene Kohn, 22 Jahre, und Alicia Werner, 19 Jahre, die bereits in der Jungen Union Lehrte aktiv sind, finden sich im engeren Vorstand zwei starke junge Stimmen, denen es wichtig ist, dass in der Politik die Themen mit Empathie beleuchtet werden. „Frauen haben generell eine andere Sichtweise auf die kommunalpolitischen Themen. Es wird Zeit für Veränderungen und einer gezielten Förderung von Frauen in der Lehrter Politik“, so Heike Koehler. „Mit einem Frauenanteil bei den Mandatsträgerinnen von 28 Prozent geben wir uns nicht zufrieden“, beendete Karen Elfers den Ausblick auf die Lehrter Politik der nächsten Jahre. Der erfolgreiche Verlauf der Mitgliederversammlung wurde von zahlreichen Gästen der Jungen Union und des CDU- Stadtverbandes begleitet, darunter der JU-Vorsitzende Marcel Haak und der Stadtverbandsvorsitzende Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.