Flammenschlag am Herzogweg

Feuerwehr löscht brennenden Anbau einer Garage

Lehrte (r/gg). Am Montagabend um 20.28 Uhr wurde die Orstfeuerwehr zu einer brennenden Garage am Herzogweg alarmiert. In dieser sollte sich auch noch ein Auto befinden. Bereits bei der Anfahrt zum nahe gelegenen Feuerwehr-Gerätehaus sahen die Einsatzkräfte eine entsprechende Rauchsäule und hohen Flammenschlag. Daraufhin wurde die Alarmstufe noch vor der Abfahrt der Einsatzfahrzeuge erhöht.
Beim Eintreffen der Feuerwehrmänner brannte ein Anbau zur Doppelgarage samt VW-Bus darin in voller Ausdehnung. Die Flammen griffen bereits auf das direkt angrenzende Wohnhaus über. Zwei Trupps unter Atemschutz löschten und verhinderten eine weitere Ausbreitung des Feuers. Bereits 15 Minuten nach der Alarmierung war das Feuer unter Kontrolle.
Der Eigentümer hatte sich vor der Alarmierung Brandverletzungen zugezogen, wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert.
An den Löscharbeiten waren letztendlich sechs Atemschutztrupps beteiligt, es musste das Dach der Garage eingerissen und der gesamte Komplex ausgiebig mit Wasser benetzt werden. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Lehrte mit sechs Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst und die Polizei - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Stephan Keil.