Feuerwehr findet Kleinkind mit Wärmekamera

Auch über die Drehleiter vor den Fenstern der brennenden Wohnung trug die Feuerwehr ihren Rettungseinsatz für das Kleinkind vor. (Foto: Feuerwehr Lehrte)

Aus brennender Wohnung in der Köthenwaldstraße gerettet

LEHRTE (r/kl). Um 03.29 Uhr am Freitagmorgen wurde die Lehrter Ortsfeuerwehr zu einem Wohnungsbrandbrand mit Menschenrettung alarmiert. Im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Köthenwaldstraße/Ecke Bahnhofstraße brannte es, drei Personen sollten noch im Gebäude sein.
Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das Obergeschoss bereits stark verqualmt. Zwei Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet, ein Kleinkind war noch in der Wohnung.
Die Feuerwehrleute durchsuchten die Wohnung mit drei Trupps unter schwerem Atemschutz. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte das Kind schnell gefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden.
Im Anschluss wurde der Brandherd lokalisiert, das Feuer gelöscht und die Wohnung druckbelüftet.
Im Einsatz waren der Einsatzleitwagen, zwei Löschfahrzeuge und die Drehleiter mit insgesamt 25 Einsatzkräften.