Festmeile der Sehnder Feuerwehr fand Riesenresonanz

Bsten Blick auf das Geschehen in der „Blaulichtmeile“ im Borsigring bot der Seilzug am kleinen Gerüstturm des Ortsverbandes Lehrte im Technischen Hilfswerk (THW). (Foto: Walter Klinger)

Veranstaltungsvielfalt zum 125-jährigen Bestehen begeisterte

SEHNDE (kl). Der schönste Einsatz für die Aktiven der Ortsfeuerwehr Sehnde in diesem Jahr war ein voller Erfolg, denn das gleich viertägige Fest-Wochenende zu ihrem 125-jährigen Bestehen bescherte den Rettern eine Riesenresonanz.
Und die war verdient, denn mit einem perfekten Aufbau mit hübschem Festzelt im Borsigring und kleinem Vergnügungspark am Feuerwehrhaus stimmte schon der Mittelpunkt der Festgeselligkeit. Am Samstag mit der „Blaulichtmeile“ gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen und den Hubschrauber-Rundflügen hinter dem Bauhofgelände erfasste das Feuerwehrfest praktisch das gesamte Gewerbegebiet.
Am Sonntagvormittag machte mit der Durchfahrt der 133 Teilnehmer der ARCK/ADAC-Rallye historische Fahrzeugtechnik dem Feuerwehrfest seine Aufwartung. Am Nachmittag zog, unter starker Beteiligung von Nachbarwehren, Sport und Schützen, ein langer Festumzug durch die City. Historische Handdrucktechnik war hier nur durch die alten Spritzen aus Rethmar und Dolgen vertreten, die von 1907 aus Hohenhameln hatte eine Radpanne (bei welcher auch der ADAC nicht helfen konnte) und hielt den Festzug damit kurz auf.