Festgottesdienst in St. Antonius

Zehn Jahre Förderverein der Kirchengemeinde

IMMENSEN (r/gg). Der Förderverein der Kirchengemeinde wurde vor zehn Jahren gegründet. Das Bestehen soll am Sonntag, 13. Januar, in einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der St. Antonius-Kirche gewürdigt werden. Musikalisch stimmen der Posaunenchor und der Chor ProTon die Besucher ein.
Am Gründungstag des Fördervereins am 8. Oktober 2008 traten spontan 31 Personen ein. Heute sind es 72 Mitglieder. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeindearbeit in vielfältiger Weise zu fördern, damit die Kirche auch in Zukunft mit Leben erfüllt ist.
Der Förderverein unterstützt Aktionen in allen Altersgruppen. Er beteiligt sich an den Kosten für Jugend- und Konfirmandenarbeit, den Kosten für das Pfarrbüro, an der Anschaffung von Inventar und Baumaßnahmen rund um die Kirche selbst.
So konnte sich der Förderverein in zehn Jahren 48.000 Euro in die Gemeindearbeit einbringen. Sichtbare Zeichen sind die neue Kirchturmuhr mit den vergoldeten Ziffernblättern oder die Sitzkissen auf den Kirchenbänken. In die Reparatur und Instandsetzung der Orgel bringt sich der Verein mit 10.000 Euri ein. Die Pfadfinder bekommen für ihre Jugendarbeit eine Zuwendung, ebenso die Konfirmanden zur Segelfreizeit.
Dank der Mitgliedsbeiträgen und der vielen sonstigen Spenden, beispielsweise aus Anlass eines runden Geburtstages oder Ehejubiläums, trägt der Förderverein mit dazu bei, dass auch in Zukunft die Kirche im Dorf bleibt.