Feldmarkreinigung am 2. März

Aligser Kehraus mit Klönschnack

ALIGSE (r/gg). "Lasst uns von Graben zu Graben eilen, wir wollen dem Müll eine Abfuhr erteilen!" Unter diesem Motto - frei nach Heinz Erhardt - sind alle Bürger für Samstag, 2. März, eingeladen, gemeinsam mit dem Ortsrat und der Ortsfeuerwehr Wege und Gräben in der Gemarkung von wild abgelagertem Müll zu befreien. Treffpunkt ist um 9 Uhr vor dem Gebäude der Volksbank. Müllsäcke werden gestellt. Schutzhandschuhe und festes Schuhwerk müssen von den freiwilligen Helfern mitgebracht werden. Aligser Landwirte auf ihren Treckergespannen unterstützen den Kehraus. Sie sammeln die roten Aha-Säcke gleich vor Ort ein. Im Anschluss sind alle Helfer auf eine Dankeschön-Brotzeit des Ortsrats im Feuerwehr-Gerätehaus eingeladen. Getränke spendiert hier die Feuerwehr.
Die Kinderfeuerwehr hilft unter Leitung von Rabea Warmbold und Bianka Wischnat, die Jugendfeuerwehr steht mit Kai Warmbold und Jil Isensee für Fragen zur Verfügung. Mitglieder des hiesigen Vereins für Umweltschutz und Dorferhaltung unter dem Vorsitz von Doris Rohjans und Otto Lüders haben sich zum Helfen bereits angekündigt.
"Die beste Sammelaktion wäre natürlich die, die es nicht mehr geben müsste - weil alle Umweltsünder inzwischen zur Besinnung gekommen sind", so Ortsbürgermeister Frank Seger. Aber in jedem Fall sei der große Rausputz immer auch eine prima Möglichkeit für Jung und Alt, sich spätestens im Anschluss an die Aktion mal wieder ganz ungezwungen zum Klönschnack zu begegnen.