Fehlverhalten eingestanden

Lehrte (r/gg). Am Ostermontag um 15.05 Uhr gab es einen Verkehrsunfall auf der Tiefen Straße. Eigenen Angaben zufolge hat sich ein 20-jähriger Touran-Fahrer von dem Navigationsgerät führen lassen. Der Aufforderung nach links abzubiegen folgte er zu spät, so dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam, schließlich in einen Stabmattenzaun fuhr und diesen beschädigte. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtete, sprach den Unfallverursacher an. Er verließ jedoch das Fahrzeug und flüchtete zunächst fußläufig vom Unfallort. Während der Unfallaufnahme kam er jedoch zum Unfallort zurück und räumte sein Fehlverhalten ein. Am Fahrzeug und Zaun entstand ein geschätzter Schaden von 3.000 Euro. Neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Unfallverursachung aufgrund erhöhter Geschwindigkeit, so die Feststellung der Polizei, muss sich der Fahrzeugführer auch wegen der Straftat des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.