Fastenzeit dauert 40 Tage

Katholiken bereiten sich auf Ostern vor

LEHRTE (r/gg). Am vergangenen Mittwoch begannen die Lehrter und Sehnder Katholiken mit der Heiligen Messe am Aschermittwoch in Sankt Maria Sehnde ihre vor-österliche Fastenzeit. Mit den Worten „Bedenk, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst!“, zeichnete Pfarrer Franz Kurth den mehr als 100 Mess-Besuchern das Aschekreuz auf die Stirn. Am Morgen hatten bereits in der Sankt-Bernward-Kirche 200 Lehrter Gemeindemitglieder, Schülern und Lehrerinnen der Sankt-Bernward-Grundschule das Aschekreuz empfangen. Asche gilt als ur-christliches Symbol der Vergänglichkeit sowie der Buße und Reue. Das Aschekreuz bekundet daher die Bereitschaft zur Umkehr und zu einem Neubeginn. Es steht daher am Anfang von 40 Tagen in denen sich die Christen durch Besinnung, Buße und Verzicht auf das kommende Osterfest vorbereiten. Begleitet wird diese Zeit in diesem Jahr mit einem Fasten-Impuls um 19:30 Uhr an jedem Mittwoch bis zum Osterfest im Pfarrheim Sankt-Bernward. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.