„family und friends“ beim CampOut

Oldtimer-Fans unter sich am Waldsee Hämelerwald.

Etwa 400 Oldtimer am Waldsee

VON DANA NOLL

HÄMELERWALD. Der Jaguar 3.8. S-Type aus dem Jahr 1965 ist der ganze Stolz von Lothar Masberg aus Sievershausen. Als gelernter Autoschlosser war es immer sein großer Traum, einen Oldtimer zu restaurieren. Dieser ist mit dem schönen Sportwagen nun wahr geworden. „Es war alles Schrott, als ich ihn gekauft habe. Vieles musste erneuert werden von der Vorderachse, über die Bremsanlage bis hin zum Tank“, erzählt Lothar Masberg. Nur, „die Sitze sind noch Original“, verrät er. Viel Zeit und viel Geld hat er in sein Hobby investiert. Wie viel genau, will er nicht verraten. „Darüber spricht man unter Oldtimer-Fans nicht. Es ist eben ein Hobby. Und Hobbys kosten nun einmal Geld“, erklärt er.
Zum CampOut zu fahren, „war eine spontane Idee“, so Masberg. Mit nur ein paar Kilometern Anfahrt, hatte er sicherlich die kürzeste Reise. Denn zum 2. CampOut an den Waldsee nach Hämelerwald kamen fast 400 Oldtimer, hauptsächlich PKW´s aber auch Bullis, Pick-up`s und  einige Motorroller. Viele kamen aus dem Umland wie Burgdorf, Gifhorn, Burgwedel aber auch aus der Schweiz, Norwegen oder Frankreich waren Oldtimer-Fans angereist – und das mit der ganzen Familie. Bei traumhaften Wetter gab es ein nettes Beisammensein von Gleichgesinnten, viele Gespräche und vor allem Party, Musik und jede Menge guter Laune! Mit Hüpfburg, einem großen, neuen Spielplatz und viel Platz zum Toben auf dem Campinggelände war auch für die Jüngsten Spaß garantiert.
Das CampOut Team Jasmin, Adrian, Annika, Steven und Etienne hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, unterstützt von Helfern und Sponsoren. Bereits 2018 wurde zum CampOut geladen, das Feedback war überwältigend. „Und so wurde nicht lange überlegt, CampOut 2.0. zu starten. Wir haben einiges verbessert und modifiziert“, berichten die Organisatoren. „Alle, die hier dabei sind, lieben Autos und stecken viel Zeit und Geld hinein“, erklärt Annika Neumann.
Der Erlös aus der Tombola wurde in diesem Jahr an den Wünschewagen Niedersachsen gespendet.