Explosiver Blues-Rock mit Kris Pohlmann

Bester Sänger, bestes Album und bester Song: Das Publikum im Anderen Kino darf gespannt sein auf den mehrfach ausgezeichneten britischen Bluesrocker Kris Pohlmann. (Foto: Oliver Pohlmann/Agentur)

Erstes Blues Special der Saison im Anderen Kino

LEHRTE (sv). Freddie King, Gary Moore, Rory Gallagher und Status Quo sind seine Vorbilder: Explosiven Blues-Rock bringt der Gitarrist Kris Pohlmann am Samstag, 26. Oktober, in das Andere Kino, Sedanplatz 26A. Bluesfans können sich also auf eine schweißtreibende Bühnenshow mit dem britischen Musiker und seine Band mit dem Bassisten Jonas Bareiter und Schlagzeuger Roman Dönicke freuen.
Kris Pohlmann, Jahrgang 1977, siedelte mit 22 nach Deutschland über und erspielte sich von hier aus bald europaweit eine große Fangemeinde. Für sein Album „One For Sorrow“ (2012) wurde er mit sechs Blues Awards ausgezeichnet, darunter für Bestes Album, Bester Song, Bester Sänger, Beste Band. Mit dem Album „Taylor Road“ (2015) schaffte er es in die Top Ten des Blues-Rock. „Feel Like Going Home“ von 2018 wird als sein bisher blueslastigstes Album bewertet und gilt als eins der besten Genre-Alben des Jahres.
Neben dem jährlichen Bluesfestival lädt der Verein Blues in Lehrte in Kooperation mit dem Anderen Kino im Winterhalbjahr zu so genannten Blues Specials – besonderen Konzerten in intimer Clubatmosphäre – in den Kinosaal ein. Dazu wird das Gestühl ausgebaut, so dass auch genug Platz zum Tanzen ist. Der Eintritt kostet 12 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse. Wegen der begrenzten Kapazität empfiehlt es sich, den Vorverkauf im Anderen Kino und in der Bücherstube Veenhuis an der Iltener Straße 28 zu nutzen.