Es weihnachtet wieder in Lehrte

Charlotta greift beherzt in die Lostrommel von Heike Koehler.

Viele Besucher trotz ungemütlichem Wetter

VON DANA NOLL

LEHRTE. Sturm und Regen – keine guten Wetterprognosen für einen Weihnachtsmarkt. Aber die Lehrter hielten ihrem Markt die Treue. Und so kamen am letzten Wochenende wieder Groß und Klein zusammen, um die besinnliche Adventszeit zu genießen. Im Alten Dorf auf dem Marktplatz und vor der Matthäuskirche hatte das Stadtmarketing Lehrte wieder ein gemütliches Budenrund organisiert. Unterstützt wurden sie von zahlreichen Vereinen und Organisationen, der Matthäus-Kirchengemeinde sowie von der Schule An der Masch.
An 25 weihnachtlich geschmückten Ständen gab es Gutes für Gaumen und Kehle. Darunter den beliebten weißen Glühwein beim Stadtmarketing selbst oder Eierpunsch, Bratwürste, Chilli con Carne, Champignon-Pfanne, kandierte Äpfel, frische Waffeln oder Softeis. Neben Kunsthandwerkern, Imbiss- und Glühweinständen kam man in der beschaulichen Jurte zusammen, um hier gemeinsam Stockbrot zu backen, heißen Punsch zu schlürfen oder einen hausgemachten Eintopf zu genießen.
Im Kinderzelt konnten wieder Last-Minute-Wunschzettel abgegeben werden und als kleines Dankeschön gab es von den Betreuerinnen ein Weihnachtsgedicht mit den Zutaten für eine Schneemannsuppe. Für mehr Action bei den jüngsten Besuchern sorgten die Mini-Scooter vor der Kirche.
Ein besonderer Höhepunkt in jedem Jahr war das große Adventskonzert der Lehrter Chöre.
In diesem Jahr wurde die Veranstaltung von dem Verein DoppelTerz organisiert. Den Auftakt bildete der Liederkranz Lehrte unter der Leitung von Rolf Kinastowski mit dem Stück „Tochter Zion“. Danach übernahm der Lehrter Männerchor, Leitung Klaus Wolf bevor die Kleinsten, die Auespatzen aus Aligse, das Publikum bezauberten. Der Kinderchor der Singschule unter der Leitung von Lilli Schwarz sang u.a. „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“ und „Tausend tolle Plätzchen“. Bei Voices of Change (Leitung Frieder Schmidt) wurde es international mit Liedern wie „We are the World“ oder „Jingle Bell Rock“. Querliedein (Leitung Jason Johnson), der Vormittagschor, ebenfalls unter Leitung von Jason Johnson sowie das Ensemble vis-á-vis beendeten den musikalischen Nachmittag.
Die Kollekte kam in diesem Jahr der Erneuerung von technischen Anlagen der Matthäuskirche zu Gute.